Rock In Der Region • 18. November 2017
From WillowsIVROY | On Probation | Project Midnight

Beim vierten Vorrundentermin des Wettbewerbs Rock in der Region, zu dem die Musik:INI Bad Essen ins TriO an der Schulallee eingeladen hatte, fiel die Entscheidung nicht leicht. Knapp 60 Zuschauer waren zum Band-Contest ins Bad Essener TriO gekommen. Vier Bands stellten sich der Jury und dem Urteil des Publikums, im Repertoire alles, was gut ist – von Indierock bis Postmetal.

Eröffnet wurde der Abend von „Project: Midnight“, die viele eigene Fans mitgebracht hatten und gleich mit einem Brett aus Riffs loslegten, womit sie das Publikum begeisterten. Hart ging es mit „From Willows“ (Osnabrück/Hannover) weiter. Das Duo bestach durch seine sehr frickeligen, komplexen Songs, wobei E-Gitarre, Schlagzeug und Gesang einer Band in Vollbesetzung in nichts nachstanden. Sie beeindruckten nicht nur das Publikum, sondern auch Jury-Mitglied Felix Arentzen: „Was mich am meisten beeindruckte, war der Ideenreichtum und die Kreativität der Band.“ Mit „Ivory“ betrat im Anschluss eine Gruppe die Bühne, die es schon länger gibt, als die Veranstaltung Rockin der Region selbst. Die fünfköpfige Band aus Osnabrück machte nicht nur einen professionellen Eindruck, sie versprühten auch zu jeder Sekunde ihres Auftritts Spielfreude mit ausufernden Gitarrensoli und kraftvollem Gesang. Als Letze brachten „On Probation“ das Publikum mit gut akzentuiertem Indierock zum Tanzen. Die fünf Bandmitlgieder übertrugen ihre Euphorie beim Spielen auf das Publikum – und ernteten dafür viel Beifall.

Die Entscheidung, wer denn nun ins Finale kommen solle, fiel der Jury leichter als dem Publikum. Während die Zuschauer „From Willows“ und „Ivory“ gleich bewerteten, beide erhielten jeweils 28,75 Prozent Zustimmung, so sah die Jury „From Willows“ mit 34,91 Prozent ein ganzes Stück vor den Osnabrücker Rocklegenden von „Ivory“ mit 27,19 Prozent. Und während das Publikum „Project: Midnight“ auf drei und „On Probation“ auf vier sahen, viel das Votum der Jury genau andersherum aus. Entscheidend aber die Gesamtwertung, bei der Jury-Urteil und Publikumsvotum zusammenflossen: Hier gewannen „From Willows“ vor „Ivory“, gefolgt von „Project: Midnight“ (Platz drei) und „On Probation“ (Platz vier). „From Willows“ zieht somit als Gesamtsieger ins Rock in der Region-Finale am Freitag, 1. Dezember, im Haus der Jugend.

weitere Konzerte

Rock in der Region (19. November 2016)

Rock in der Region 2018 (10. November 2018)

Rock in der Region 2019 (10. November 2019)

Menü